zurück zum Content


Home > Top Einträge

Empfehlungen von Einträgen (top 10)

Deutschland > Berlin

Universität der Künste Berlin Top

http://www.udk-berlin.de/

Die Fakultät Musik der UdK Berlin zählt zu den größten, inhaltlich reichhaltigsten und qualifiziertesten musikalischen Ausbildungsinstitutionen Europas. Sie geht zurück auf die 1869 unter der Ägide des Geigers und Brahms-Freundes Joseph Joachim gegründete Königliche (später Staatliche) akademische Hochschule für Musik, die bereits seit ihrem Bestehen unter den Direktoren Joseph Joachim, Hermann Kretzschmar, Franz Schreker und Georg Schünemann eine der führenden Musikhochschulen im deutschsprachigen Raum war.
An ihr lehrten Komponisten wie Max Bruch, Engelbert Humperdinck und Paul Hindemith, Interpreten wie Artur Schnabel, Wanda Landowska, Carl Flesch und Emanuel Feuermann, Wissenschaftler wie Philipp Spitta, Curt Sachs, Erich Moritz von Hornbostel und Kurt Singer. Spätere prominente Lehrende waren etwa die beiden Direktoren Boris Blacher und Helmut Roloff sowie der Komponist Dieter Schnebel.
Neben dem hohen künstlerischen Rang der Lehrenden gewann die Hochschule für Musik in den zwanziger Jahren eine besondere Bedeutung im Bereich der Lehrerbildung: Leo Kestenberg, Schüler von Ferruccio Busoni und Musikreferent im Preußischen Kultusministerium, setzte eine neuartige künstlerisch, wissenschaftlich und pädagogisch gleichermaßen qualifizierte Ausbildung von Musiklehrerinnen und -lehrern für alle musikpädagogischen Aufgaben durch. In diesem Zusammenhang erhielt die Berliner Musikhochschule eine Vorreiterrolle in ganz Deutschland.
Im Laufe der (1975 zur Gründung der Hochschule der Künste führenden) Geschichte wurden mehrere renommierte Lehrinstitute des Berliner Musiklebens integriert. So entstand ein in seiner Vielfalt einzigartiges Gebilde, das in der Tat als eine musikalische Universität gelten darf – nicht zuletzt deshalb, weil sich hier durch die Kooperationsmöglichkeiten mit den anderen Fakultäten viele – andernorts nicht gegebene – kunstübergreifende Gestaltungsräume und Experimentierfelder eröffnen. An der Fakultät Musik ist ein großes Spektrum der gegenwärtigen Musikkultur künstlerisch, wissenschaftlich und pädagogisch vertreten, und für die meisten der derzeit gefragten Musikberufe bietet sie differenziert organisierte Studiengänge an.
Das internationale Renommee der Fakultät spiegelt sich in dem hohen Anteil ausländischer Studierender aus allen Kontinenten wider.
Adresse:
Universität der Künste Berlin
Postfach 12 05 44
D-10595 Berlin



Deutschland > Berlin > Berlin_Mitte

Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin Top

http://www.hfm-berlin.de/

praxisnahe Spitzenausbildung in der neuen historischen Mitte Berlins
professionell
von Klassik bis Jazz
international
renommierte Künstler und Pädagogen
hochkarätig
Konzerte, Opernaufführungen, Workshops
Adresse:
Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin
Charlottenstraße 55 (Hauptgebäude)
10117 Berlin


Deutschland > Hamburg > Hamburg_Stadt

Hochschule für Musik und Theater Hamburg Top

http://www.musikhochschule-hamburg.de/

Die Hochschule für Musik und Theater befindet sich in einer der schönsten Lagen im Zentrum Hamburgs direkt an der Außenalster. Sie verfügt über das um ca. 1885 erbaute »Budge-Palais« mit einem prachtvollen historischen Kammermusiksaal (Mendelssohnsaal) sowie großzügigen Neubauten mit 83 Unterrichtsräumen, Schauspiel- und Opernstudios, Bewegungs- und Überäumen. Das Zentrum künstlerischer Präsentationen bildet das "Forum", ein professionell ausgestattetes Theater mit 460 Plätzen, vielfältig versenkbarem Orchestergraben sowie einem auf umfassende Theaterbedarfe zugeschnittenem Beleuchtungssystem. Angeschlossen ist ein modernes audio-visuelles Medienzentrum.
Gegenwärtig werden ca. 750 Studierende von 80 haupt- und 130 nebenberuflichen Lehrkräften ausgebildet. Ihnen stehen 58 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Verwaltung und Technik zur Seite.
Adresse:
Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Harvestehuder Weg 12
20148 Hamburg



Liechtenstein > Mauren_FL

Liechtensteiner Blasmusikverband Top

http://www.blasmusik.li/

Im März 1926 wurde von den Musikvereinen Mauren, Ruggell, Triesenberg und Vaduz der Liechtensteinische Musikverband (LMV) als Dachorganisation der einheimischen Blasmusik ins Leben gerufen. Gemäss Statuten umfasst der LMV die "Harmonie- und Blechmusikvereine des Landes Liechtenstein". Der Sitz des Verbandes befindet sich am jeweiligen Wohnort des Präsidenten. Erst seit 1958 sind alle Musikkapellen dem Verband angeschlossen. Dem Liechtensteinischen Musikverband sind heute zehn Kapellen mit 449 Mitgliedern (Stichtag 31. Dezember 2003) angeschlossen. Ca. 250 Mitglieder sind dabei unter 25 Jahre alt.
Ein Hauptschwerpunkt des Liechtensteiner Blasmusikverbandes bildet die Jugendarbeit. Nebst traditionell sehr guten Kontakten zur Liechtensteinischen Musikschule führt der Verband jährlich 2 Prüfungen zum Jugendmusikerleistungsabzeichen in Gold, Silber und Bronze durch, dessen Reglement stark an dasjenige des ÖBV angepasst ist. Alle zwei Jahre führt der LBV den Ensemble-Wettbewerb "Musik in kleinen Gruppen" durch. Die jeweiligen Gruppensieger werden vom LBV durch das überaus geschätzte entgegenkommen des Österreichischen Musikverbandes traditionell an den Österreichischen Bundeswettbewerb "Musik in kleinen Gruppen" delegiert. Die bis heute erzielten Resultate repräsentieren mit Stolz und Freude Spitzenpositionen auch in der Österreichischen Blasmusikszene, welche sich bekanntlich auf einem sehr bemerkenswerten Niveau hält.
Der Liechtensteiner Blasmusikverband ist seit 1985 Mitglied des CISM.
Adresse:
Liechtensteiner Blasmusikverband
Am Gupfenbühel 26
FL - 9493 Mauren


Liechtenstein > Vaduz

Liechtensteinische Musikschule Top

http://www.musikschule.li/

Auf ihrer neuen Internetseite informiert die Liechtensteinische Musikschule über ihre Angebote und Aktivitäten. Nebst ausführlichen Angaben zum Unterricht, sind sämtliche Kurse und Veranstaltungen aufgelistet. Online-Formulare ermöglichen eine rasche und unkomplizierte Anmeldung für den Musikunterricht und die Weiterbildungen.
Passend zum 2004 neu eingeführten Erscheinungsbild, präsentiert sich auch www.musikschule.li in ansprechendem Design. Eine übersichtliche Navigation führt den Benutzer direkt zu den gewünschten Seiten, wo kurze Texte über verschiedene Themen informieren und sich Schulleitung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Lehrerinnen und Lehrer vorstellen.
Adresse:
Liechtensteinische Musikschule
St. Florinsgasse 1
Postfach 435
FL-9490 Vaduz
Fürstentum Liechtenstein


Oesterreich > Kaernten

Musiklinks Kärnten Top

http://www.musiklinks.at/

10 von 10 möglichen Sternen (1 Bewertung)

300 Links zu Musikseiten aus dem Musikland Kärnten.


Oesterreich > Kaernten > Ossiach

Carinthischer Sommer Top

http://www.carinthischersommer.at/

Infos über Spielplan, Zyklen, Schwerpunkte, Kindersommer, Spielstätten, Kartenverkauf...
Adresse:
Festivalbüro Carinthischer Sommer
Stift Ossiach
9570 Ossiach 1
Österreich


Oesterreich > Kaernten > Villach

Musikschule Villach Top

http://www.villach.musikschule.at/

Musikschule Villach – Ziele und Aufgaben:
  • Breitenausbildung – Sicherung der musikalischen Ausbildung für breite Kreise der interessierten Bevölkerung, beginnend bei der musikalischen Früherziehung bis hin zur Erwachsenenbildung.
  • Begabtenförderung – Vorbereitung auf Berufsausbildung, Wettbewerbe, Austauschkonzerte; Begabtenstipendien.
  • Bildung von Musiziergemeinschaften – gemeinsames Laienmusizieren, Orchester, Kammermusik, Blasorchester...
  • Kulturelle Tätigkeit – Mitgestaltung vieler Feste, Feiern und Jubiläen in der Stadt.
  • Persönlichkeitsbildung – gewissenhafte Vorbereitung, Konzentration, Verlässlichkeit und gemeinsame Probenarbeit sind Voraussetzungen für gelungene Auftritte und prägen die Persönlichkeit eines jungen Menschen.
  • Kontakt zu anderen kulturellen Einrichtungen, beispielsweise dem Blasmusikverband, Chöre...
  • Regelmäßiger Kontakt mit der Musikschule der Partnerstadt Bamberg.
  • Kulturzentrum – neben diversen eigenen Veranstaltungen werden auch auswärtige Künstler immer wieder zu gemeinsamen Konzerten eingeladen.
  • Adresse:
    Musikschule Villach
    Widmanngasse 12
    9500 Villach


    Oesterreich > Niederoesterreich > Klosterneuburg

    J. G. Albrechtsberger Musikschule Klosterneuburg Top

    http://www.klosterneuburg.at/

    Adresse:
    J. G. Albrechtsberger Musikschule Klosterneuburg
    Kardinal-Piffl-Platz 8
    3400 Klosterneuburg


    Oesterreich > Wien

    Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Top

    http://www.mdw.ac.at/

    In Wien befindet sich eine der größten und traditionsreichsten Universitäten für Musik und darstellende Kunst. Absolventen aller Studienrichtungen haben seit jeher dazu beigetragen, den Weltruf der Universität zu rechtfertigen...
    Adresse:
    Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
    Anton-von-Webern-Platz 1
    1030 Wien